BuchungsanfrageHootin' the Blues



Goodtime Music!

Hootin' the Blues,

das ist akustischer Blues, angereichert durch Ragtime, Country, Bluegrass und Jazz. Eine Mischung, die traditionell, aber nicht gewöhnlich ist, die eingängige und anspruchsvolle Stücke verbindet, die Raum für künstlerische Freiheiten läßt und die vor allem Spaß macht. Die verschiedenen Stilrichtungen dieser Musik vereint Hootin´ the Blues in einem abwechslungsreichen Programm. Dabei besticht nicht nur das hohe technische und künstlerische Niveau der drei Musiker sondern auch die unterhaltsame Show.
Die Instrumentierung mit Gesang, Mundharmonika, Gitarren, Dobros, Mandoline und Banjo ist in dieser Breite nur selten zu finden und zeigt die Vielseitigkeit dieser Band. Gute Musik überzeugend und mit Begeisterung darzubringen und dabei eine Menge Spaß zu vermitteln, darum geht es Hootin´ the Blues.

Hootin' the Blues wurde 1987 von Gerd Gorke und Günther Leifeld-Strikkeling gegründet. Bald wurde die Band durch Rupert Pfeiffer komplettiert und spielt seitdem in dieser Besetzung in Kneipen, Jazzclubs und auf Festivals jeglicher Größenordnung. Die Band konnte Ihr Publikum von Schleswig bis Freiburg begeistern und absolvierte mehrere erfolgreiche Tourneen durch Polen, die Tschechische Republik, Österreich und Italien, sowie eine Reihe von Auftritten in Rundfunk und Fernsehen.
Die beiden CDs "Goodtime Music" und "Don't let that music die" geben einen Überblick über die musikaische Bandbreite der Band. Im Oktober 2001 erschien die von der Fachpresse hochgelobte neue CD "Mostly feelin' good".
Hootin´ the Blues konnte Erfahrungen auf Bühnen jeder Größe sammeln und hat für jede Situation, von der kurzen Gala-Einlage bis hin zur vier-Stunden-Show das passende Programm. Hootin´ the Blues kann auf einer großen Bühne vor 5000 Zuhörern ebenso überzeugen wie im kleinen Kreis ohne jegliche elektrische Verstärkung.

Die vielen Jahre, in denen Hootin' the Blues in unveränderter Besetzung öffentlich auftritt, zeigen, daß das Konzept der Band aufgeht. Musik, die in dieser Art von kaum einer anderen Formation in Deutschland gespielt wird, die ein breites Publikum anspricht und die in kurzweiliger Form dargeboten wird. Die langjährige Spielpraxis und Sicherheit der Bandmitglieder stellen sicher, daß jedes Konzert professionell durchgeführt wird. Daneben ist Hootin´ the Blues aber dafür bekannt, daß in den Shows dieser Band viel Spontaneität und Witz enthalten ist, jeder Auftritt ist anders, jedes Konzert einmalig.



German/Baltic Blues Challenge

Am 30. und 31. Oktober wurden in Eutin die German und die Baltic Blues Challenge ausgetragen. Dabei handelt es sich um Vorentscheide für die International Blues Challenge 2010 in Memphis, den wichtigsten Wettbewerb dieser Art weltweit. Zum Sieger des Deutschen Bluespreis in der Kategorie ,Band' erklärte die internationale Fachjury ein akustisches Trio, nämlich Hootin' The Blues aus Münster. Hootin' The Blues sind seit über 20 Jahren in ganz Deutschland und in vielen Ländern Europas aktiv.

Die Mischung aus Blues, Country und Ragtime kam bei der Jury ebenso wie beim Publikum so gut an, dass die hochkarätige Konkurrenz (u.A. Richie Arndt und Timo Gross) knapp geschlagen wurde.

Line Up:

Gerd Gorke
(Mundharmonika, Gesang)
ist seit vielen Jahren in der deutschen Mundharmonikaszene präsent und "gehört auf diesem Instrument wirklich zum absolut Besten, was Deutschland zu bieten hat" (German Blues Circle) Gerd Gorke spielt neben den herkömmlichen diatonischen Blues-Harmonikas auch chromatische Instrumente, was einigen Stücken des Programms ihren speziellen Charakter verleiht.

Günther Leitfeld-Strikkeling
(Gitarre, Slide-Gitarre, Mandoline, Banjo, Gesang)
ist der Spezialist für Slide-Gitarre auf der Metall und der Holz-Dobro. Zudem versteht er es, rasante Oldtime-Rolls auf dem fünfsaitigen Banjo und treibende Chops auf der Mandoline zu spielen. Seine Vielfältigkeit ist eine der Grundlagen für den Abwechslungsreichtum im Programm von Hootin´ the Blues.

Rupert Pfeiffer
(Gitarre, Slide-Gitarre, Gesang)
ist bei Hootin' the Blues für das rhythmische Fundament der Band verantwortlich. Nach Ausflügen in Blues-Rock, Funk und Jazzmusik entdeckte er sein Herz für den akustischen Blues und spielt seitdem fast ausschließlich bei Hootin´ the Blues. Rupert Pfeiffer spiet die akustische Gitarre variantenreich und zeigt, daß eine Band auch ohne Bass und Schlagzeug mitreißende Blues-Musik spielen kann.

Pressestimmen:

"...begeisterte nicht nur eingefleischte Bluesfans durch ihre Musik"
(Schweinfurter Tageblatt)

"Erfrischender Blues mit irrwitzigem Tempo"
(WAZ)

"...abwechslungsreiche Solopassagen, in denen sie wirklich brillieren"
(German Blues Circle)

"...mit ungeheurem Spielwitz und fetzigen Bluesinterpretationen"
(Ruhrnachrichten)

"Hootin´ the Blues ist und bleibt eine der ersten Adressen für akustischen Blues in Deutschland"
(GBC)

"Das Trio spielt auf einem sehr hohen Niveau und bleibt trotz vier neuer Ideen erkennbar. So spielen nur die Drei"
(Harmonika Player)

"Schlicht und einfach mit diversen akustischen Instrumenten und einer Harp zaubern sie einen vollen, dynamischen Sound"
(Bluesnews)

Download: Pressefoto 1 (300dpi)
Download: Pressefoto 2 (300dpi)
Download: Pressefoto 3 (300dpi)
Download: Pressefoto 4 (300dpi)