BuchungsanfrageJohnny Rogers & Gregor Hilden Band



Johnny Rogers
(Wilmington, North Carolina)
&
Gregor Hilden Band


"Get That Soul!"

Da haben sich zwei gesucht und gefunden:
Der Münsteraner Gitarrist Gregor Hilden und der amerikanische Sänger Johnny Rogers sind das Dreamteam des Blues in Deutschland.
Hilden spielt eine begnadete Gitarre: butterweich, cremig-zart, mit sanftem Schmelz - eine wahre Götterspeise für alle Bluesfans, meiserlich zubereitet aus Albert Kings Funky - Feeling, B.B. Kings Eleganz und Eric Claptons Lyrik. Und dennoch: "Hilden ist Hilden... Sein eigenes Spiel ist und bleibt unwiderstehlich" (Jazz Podium)

Der Gesang von Johnny Rogers, einem Mann, der aus der schwarzen Kirchenmusik kommt, ist purer Seelenbalsam: Beschwörend, schmachtend, herzzerreißend zelebriert er große Gefühle. Wer auf Al Green oder Bobby Bland steht, liegt hier richtig. In deren Soul-Blues-Tradition musiziert dieses deutsch-amerikanische Projekt, dargeboten von einer Band, bei der sämtliche Musiker Glanzlichter setzen.

Und während auf den CDs von Gregor Hilden mehr die ruhigen Töne im Vordergrund stehen, ist die Live-Show von Rogers und Hilden ein rasantes Feuerwerk mit erdigem Blues, funkigem Rhythm & Blues, Soul und tanzbaren Grooves.
Kenner des schwarzen R & B kommen ebenso auf Ihre Kosten, wie Musikfans, die sich mit bekannten Titeln aus verschiedenen Jahrzehnten in Party-Laune versetzen möchten. So finden sich im Live-Programm der Band Soul- und Blues-Klassiker, treibende Tanz-und stimmungsvolle Blues-Eigenkompositionen.

Rogers ist ein Entertainer der Oberklasse. Er schafft es, jedes - und wirklich jedes Publikum zum Mitmachen und Tanzen zu animieren.

Besetzung:
Johnny Rogers: voc.
Gregor Hilden: git.
Horst Bergmeyer/Thomas Hufschmidt: keys
Sascha Öing: bass
Dirk Brandt: drums


Johnny Rogers & Gregor Hilden Band

In der Gospel-Kirche seiner Heimatstadt Wilmington begann die Karriere des schwarzen amerikanischen Sängers Johnny Rogers, Sohn eines Pfarrers aus North Carolina. Das war im Alter von acht Jahren. Jahre später sind es Größen wie Bobby Womack, Little Milton oder auch Johnny Taylor, die den Weltklasse-Blues- und Soulsänger Johnny Rogers als Opener für ihre Konzerte verpflichten. Rogers tritt US-weit auf und macht sich auch auf europäischen Festivals einen Namen als erstklassiger und authentischer Sänger in der Art eines Bobby Bland, Mighty Sam McLain u.a.

Bundesweit wurde Johnny Rogers in Deutschland durch seine Mitwirkung auf der letzten CD des münsteraner Gitarristen Gregor Hilden bekannt: "I'll Play The Blues For You" (Acoustic Music Rec./ZOMBA) ist eine stimmungsvolle Bluesscheibe für Genießer des Genres. Unlängst folgte dann mit der CD "Soul Serenade" der zweite Streich: Johnny Rogers erneut mit der Gregor Hilden Band - und dieses Mal mit Schwerpunkt Soul und R & B. Die CD wurde bundesweit mit herausragenden Kritiken und andauerndem Radioeinsatz bedacht. 2004 ist Johnny Rogers wiederum auf "Blue Hour" - der 6. CD Hildens - vertreten.

Eine große Fangemeinde hat Gitarrist Gregor Hilden ohnehin bundesweit. Mit den vorangegangenen vier CDs auf höchstem Niveau eingespielt sprachen nicht nur das Feuilleton der Frankfurter Rundschau als auch das Jazz-Podium von einem "der wohl besten modernen Bluesgitarristen Europas" !

Die Band von Hilden und Rogers, die auch live zu sehen und hören sein wird, präsentiert sich spielfreudig und versiert.

Drummer Dirk Brand ist u.a. offizieller Endorser des Nobel-Schlagzeugherstellers DW, sowie Lehrbuchautor und Dozent bei dem Hersteller Roland.

Keyboarder Horst Bergmeyer machte sich in den letzten Jahren mit seinem rasanten Orgel- und Piano-Spiel u.a. in der Tommy-Schneller-Band einen Namen.

Bassist Sascha Öing tourte lange Zeit mit Gregor Hilden und dem Saxophonisten Big Jay McNeely durch Europa.

Soul- und Bluespower pur:

Die CD "Soul Serenade", entstanden aus der langjährigen, intensiven Zusammenarbeit des amerikanischen Sängers Johnny Rogers und Gregor Hilden präsentiert einen mitreißenden, groovigen musikalischen Bilderbogen durch den schwarzen Soul und R & B.

Aufregende Vocals, eine mit Kraft und "Feeling" gespielte Gitarre und eine druckvoll wie einfühlsam agierende Band bestimmen den Soundcharakter der CDs wie auch des Live-Programmes. Und wer bereits mit der letzten Hilden-Produktion "I'll Play The Blues For You" auf den Geschmack des tiefschwarzen Gesangs von Johnny Rogers gekommen ist, wird an diesem souligen Feuerwerk seine echte Freude haben. Neben einer Reihe von Eigenkompositionen finden sich zudem neu arrangierten Interpretationen unterschiedlicher R & B-Titel. Funkig/jazzige Stücke etwa aus der Feder des großen Curtis Mayfield, der lebenden Soul-Legende Al Green ebenso wie bluesige Songs eines Albert King, Al Kooper oder Jack McDuff u.a.

Für farbenprächtige Akzente sorgten als musikalische Gäste auf "Soul Serenade" zudem der Essener Keyboarder Thomas Hufschmidt, sowie der fantastische Volker Wink am Saxophon.

Download: Pressefoto 1 (300dpi)
Download: Pressefoto 2 (300dpi)


Hörproben | Video | Video